Dienstag, 20. Dezember 2016

Twinkle Trees in Pastell

Nur noch vier Tage bis Heilig Abend, mir rennt die Zeit davon. Heute muss ich endlich die Geschenke einpacken, außerdem möchte ich noch eine größere Menge gebrannter Mandeln produzieren und überhaupt müsste hier vor Weihnachten ganz dringend noch der Putzlappen geschwungen werden. 

Deshalb möchte ich euch, bevor ich es am Ende noch vergesse, eine letzte Weihnachtskarte vorstellen. Dazu muss ich kurz erklären, dass ich nach wochenlangem Arbeiten mit den weihnachtlichen Stempelsets und all den anderen schönen Produkten meistens etwas übersättigt von den ganzen Sachen bin. Aus diesem Grund habe ich gleich nach meiner Bestellung im August ein Stempelset zur Seite gelegt und sowohl mir als auch meinen Workshopbesucherinnen vorenthalten. 

Die Wahl fiel auf das Stempelset "Twinkle Trees" mit dem ich nun in den letzten Tagen die Karten für meine lieben Kundinnen und mein klitzekleines Team gestempelt habe. So konnte ich die Aktion Weihnachtskarten tatsächlich mit dem Gefühl angehen etwas ganz Neues auszuprobieren. Ein kleiner psychologischer Trick, der für mich den Spaßfaktor erhalten hat. Sechzig Stück sind es schließlich geworden, beim Einkuvertieren ist mir dann aufgefallen, dass ich eigentlich siebzig gebraucht hätte. Aus diesem Grund haben sich dann doch noch ein paar andere Kärtchen aus meinem Bestand auf den Weg gemacht... man möge es mir verzeihen.

Auch farblich habe ich neue Wege beschritten. Zwar bin ich lange den klassischen Weihnachtsfarben treu geblieben, habe hier aber mit Zarter Pflaume, Aquamarin, Pfirsich Pur, Safrangelb und Flamingorot zur Abwechslung mal tief in die Pastellkiste gegriffen. Ich finde diese Farben machen sich prima auf dem vanillefarbigen Papier und hoffe das Ergebnis gefällt euch genau so gut wie mir.


Mit diesem Beitrag verabschiede ich mich in meine Winterpause, ich gönne mir nämlich eine kleine Auszeit vom Blog und melde mich erst im neuen Jahr wieder. Dann mit vielen tollen Neuheiten aus dem Frühjahr-/Sommerkatalog 2017, der übrigens mit der Weihnachtspost bei all meinen Kundinnen, die in diesem Jahr bei mir bestellt haben, eintreffen sollte. Wer keinen bekommt aber trotzdem Interesse hat, darf sich gerne bei mir melden.

Schaut doch auch noch kurz auf der Seitenleiste in die Rubrik Workshop-Termine. Dort habe ich die neuen Termine von Januar bis Mai 2017 veröffentlicht. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Genießt die Zeit, lasst es euch gut gehen und schaut im Januar einfach mal wieder hier vorbei. Dann beginnt nämlich mit der Sale-a-Bration die heißeste Zeit des Jahres. Ich freue mich schon drauf!

Grüßle von Kerstin

Sonntag, 18. Dezember 2016

10 Minuten Weihnachten in der Tüte

Wirklich nichts Neues aber trotzdem immer wieder ein schöne Aufmerksamkeit für die Adventszeit: die 10 Minuten Weihnachten in der Tüte. 

Die Tüte habe ich ganz schnell mit dem Stanz- und Falzbrett für Geschenktüten angefertigt und das Vorderteil mit dem wunderbaren Hintergrundstempel "Weihnachtspotpourri" verschönert. Für den individuellen Schriftzug eignete sich Stempelset "Labeler Alphabet" mal wieder bestens. Auch wenn man jeden Buchstaben einzeln stempeln muss, weil sie sonst zu weit auseinander stehen, geht das am Ende doch recht flott. Den Tannenbaum und das Rentier findet ihr im Stempelset "Weihnachtsschlitten".

Auf dem zweiten Bild sehr ihr den Inhalt. Ein Teelicht, einen Teebeutel, einen leckeren Keks und ein Päckchen Streichhälzer, das ich mit einer passenden Banderole versehen habe. Was noch fehlt ist ein ausgedrucktes Weihnachtsgedicht oder eine weihnachtliche Kurzgeschichte.



Das wars für heute schon ganz auf die Schnelle. Ich habe noch einige Kataloge einzupacken und das neue Workshopprogramm steht erst zur Hälfte, soll aber direkt schon mit in die Kuverts, deshalb fasse mich ganz kurz und spute mich damit ich dieses Projekt heute noch abschließen kann.

Ich wünsche euch eine gute Woche und einen angenehmen Weihnachtsendspurt...

Grüßle von Kerstin

Sonntag, 11. Dezember 2016

Weihnachtliche Geschenkbox mit Minikärtchen

Ein kleines, wenn auch mit recht viel Schneidarbeit verbundenes Mitbringsel für die Weihnachtszeit möchte ich euch heute noch zeigen: die kleine Box hat einen Deckel und Sichtfenster und sie ist mit zwölf Minikärtchen gefüllt. Der aufmerksame Betrachter stellt jetzt vielleicht fest, dass auf dem Foto nur elf Kärtchen zu sehen sind. Stimmt, eins scheint verloren gegangen zu sein, bestimmt taucht es bei den nächsten Aufräumarbeiten in meinem Bastelzimmer wieder auf.

Für Box und Kärtchen kamen die beiden vielseitigen Stempelsets "Gestickte Weihnachtsgrüße" und "Drauf und Dran" zum Einsatz. Außerdem das Designerpapier "Für Weihnachten" aus dem Jahreskatalog. Ich finde die Designs eignen sich wunderbar zum Hinterlegen der Sprüche.




Habt ihr schon alle Weihnachtsgeschenke? Ich werde mich in der kommenden Woche wohl mal darum kümmern, schließlich brennt schon die dritte Kerze am Adventskranz. 

Startet gut in die neue Woche und denkt dran, dass die Adventszeit eigentlich eine besinnliche und ruhige Zeit sein sollte. Auch wenn das im Alltag manchmal ganz schön schwierig umzusetzen ist...

Grüßle von Kerstin

Freitag, 9. Dezember 2016

Weihnachtskarten auf die Schnelle

Für alle die auf die Schnelle eine oder auch mehrere Weihnachtskarten brauchen, habe ich heute einen ganz einfach umsetzbaren Vorschlag, bei dem sich prima kleinere Designerpapierreste verwerten lassen.

Das Rentier und der Baum von den Thinlits "Weihnachtsschlitten" werden mit der Big Shot im Handumdrehen ausgestanzt und anschließend mit der Prägeform "Leise rieselt" geprägt. Dazu einen passenden Spruch wie hier aus dem Stempelset "Tannenzauber" aufstempeln und die Ausschnitte mit einem hübschen Designerpapier hinterlegen. Schon ist die Weihnachtskarte fertig. 

Diese Karten sind sehr "clean and simple" aber das mag ich ja sehr gerne und mit ein paar Glitzersteinchen oder Sternchen aus der Bordürenstanze könnten sie ohne weiteres auch noch etwas aufgebrezelt werden.



Mein letzter Workshop für dieses Jahr hat am Dienstag stattgefunden, die letzte Sammelbestellung ist ebenfalls rausgegangen. Das heißt aber auf keinen Fall, dass mir jetzt langweilig wird. Die neuen Kataloge wollen versandt werden, die Weihnachtspost ist noch nicht geschrieben, das Workshopprogramm für die nächsten Monate muss geplant werden und dann hab ich ja auch schon mein Paket mit den brandneuen Artikeln aus meiner Vororder bekommen. Schöne Sachen, freut euch drauf...

Grüßle von Kerstin

Montag, 5. Dezember 2016

O du fröhliche Weihnachtszeit!

Diese beiden Karten habe ich in in einem meiner drei Weihnachtskarten-Workshops als Vorlage angeboten. Wieder in den klassischen Weihnachtsfarben, denen ich in diesem Jahr fast komplett treu geblieben bin.

Den mit der Big Shot geprägten Zweig habe ich hier einmal positiv und einmal negativ verwendet. Ihr versteht hoffentlich was ich meine... Auf der linken Karte seht ihr sozusagen die erhabene Vorderseite des Papiers, auf der rechten Karte die eingeprägte Rückseite. Bei dieser Prägeform kann ich mich gar nicht entscheiden was mir besser gefällt.

Die Christbaumkugeln von den "Fröhliche Anhänger" Framelits rufen ja förmlich danach mit den Zweigen kombiniert zu werden, da konnte ich gar nicht anders als diese daran aufzuhängen. Aus dem darauf abgestimmten Stempelset "Allerbeste Wünsche" stammen die verwendeten Sprüche.



Auch wenn ich heute mit meinem Beitrag einen Tag später dran bin als gewohnt, wünsche ich euch noch eine schöne und entspannte Adventswoche. Mitte der Woche melde ich mich dann nochmal mit den nächsten Weihnachtskarten.

Grüßle von Kerstin

Mittwoch, 30. November 2016

Weiter geht's mit noch mehr Weihnachtskarten

Wie versprochen melde ich mich heute mal ausnahmsweise zur Wochenmitte mit zwei weiteren Weihnachtskarten.

Ich hab mich ja erst auf den dritten Blick in den Hintergrundstempel "Weihnachtspotpourri" verliebt und jetzt kann ich ihn gar nicht mehr aus den Händen legen. Er ist einfach klasse, weil man nicht unbedingt einen zusätzlichen Spruchstempel benötigt, schließlich sind im Hintergrund eine große Auswahl von Sprüchen bzw. Grüßen enthalten.

Bei diesen beiden Karten habe ich die klassischen Weihnachtsfarben Gartengrün und Glutrot eingesetzt. Zusammen mit Savanne bilden sie einfach DAS Weihnachtsfarbentrio. 

Bei den Framelits kamen ganz verschiedene Sets zum Einsatz, davon ist nur eines aus der Weihnachtsecke, nämlich der schöne Zapfen von den Thinlits "Tannen und Zapfen". Die Kränze habe ich aus den Thinlits "Wunderbar verwickelt" zusammengesetzt und die Schleife gehört eigentlich zu den Framelits "Einweckgläser für alle Fälle". Daran seht ihr mal wieder, dass die allermeisten Formen für die Big Shot wirklich sehr flexibel eingesetzt werden können.


Am 1. Dezember startet übrigens schon die nächste Aktion bei Stampin'Up!, der Ausverkauf zum Jahresende. Schaut einfach ab morgen mal auf der Homepage www.stampinup.com vorbei, dort findet ihr die Liste der reduzierten Artikel. Diese Liste enthält alle Auslaufprodukte des Herbst-/Winterkatalogs 2016, die nach dem 3. Januar 2017 nicht mehr erhältlich sein werden. Außerdem werden auch aktuelle Produkte aus dem Jahreskatalog mit hohen Lagerbeständen zu reduzierten Preisen dabei sein.


Wer einen oder mehrere Artikel der Ausverkaufsliste unbedingt haben möchte, kann und sollte direkt über den Onlineshop bestellen. Ansonsten findet am 4. Dezember um 20 Uhr ja noch meine letzte Sammelbestellung vor Weihnachten statt. Da könnt ihr gerne eure Wünsche von der Liste mitbestellen, allerdings kann nicht dafür garantieren, dass dann noch alles verfügbar ist. Aber diesen Teil der Geschichte kennt ihr ja bereits...

Habt noch einen schönen Tag!

Grüßle von Kerstin

Sonntag, 27. November 2016

Die ersten Weihnachtskarten für dieses Jahr

Am 1. Advent ist es definitiv höchste Zeit für die ersten Weihnachtskarten, das seht ihr sicher genauso. Ich muss mich wirklich ranhalten euch auf dem Laufenden zu halten, an Ostern wollt ihr vermutlich keine Weihnachtsbasteleien mehr sehen. Deshalb fasse ich mal den kühnen Entschluss bis Weihnachten zweimal die Woche zu bloggen. Mal schauen ob ich das auf die Reihe bekomme.

Bei diesen beiden Karten habe ich Schiefergrau und Savanne mit Kupfer kombiniert und damit ganz auf schlichte Eleganz gesetzt. Zur Verwendung kamen neben den neuen "Stickereien" Framelits und den "Fröhlichen Anhängern", die Stempelsets "Gestickte Weihnachtsgrüße" und "Tannenzauber".



Wer sich morgen früh um 8 Uhr noch an meiner Sammelbestellung beteiligen möchte, sollte sich so schnell wie möglich, am besten heute Abend, bei mir melden. Ansonsten gibt es am 4. Dezember um 20 Uhr eine weitere Sammelbestellung vor Weihnachten. Das wird dann aber die Letzte sein. VOR Weihnachten zumindest. Danach gehts dann ja mit der Sale-a-Bration so richtig rund, aber dazu ein anderes Mal mehr. 

Jetzt genießen wir erst mal die schöne Adventszeit. Ich wünsche euch allen einen gemütlichen Abend und eine möglichst stressfreie neue Woche.

Grüßle von Kerstin

Freitag, 18. November 2016

Preisspektakel bei Stampin'Up! vom 21.-28. November


HIER  findet ihr eine ausführliche Liste aller reduzierten Artikel. Bitte achtet darauf, dass einige Artikel NUR am 21. November erhältlich sind, andere NUR am 28. November und manche über die komplette Zeitdauer.

Wenn ihr ein paar Schnäppchen machen wollt, meldet euch mit euren Wünschen bis spätestens Montag 21. oder 28. November bei mir. Ich werde an diesen Tagen jeweils um 8 Uhr morgens eine Sammelbestellung abschicken. Denkt aber dran, dass alle Artikel nur erhältlich sind, solange der Vorrat reicht. Ihr kennt das ja bereits aus früheren Aktionen.





Selbstverständlich könnt ihr bei diesen zusätzlichen Sammelbestellungen auch reguläre Artikel mitbestellen, vielleicht ist der einen oder anderen beim Basteln der Weihnachtskarten das Papier ausgegangen...

Am Montag gibt es dann von meiner Seite wieder etwas Kreatives. Ich wünsche euch bis dahin ein schönes Wochenende!

Grüßle von Kerstin

Sonntag, 13. November 2016

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt...

Vergangenen Freitag beim Workshop haben wir uns mit dem Thema "Adventskalender und Adventskranz to go" beschäftigt. Diese netten kleinen Mitbringsel für die Vorweihnachtszeit sind zugegebenermaßen nichts Neues und im Internet allgegenwärtig aber ich finde sie nach wie vor originell und schön. Außerdem zaubern sie den Beschenkten jedes Mal ein Lächeln aufs Gesicht. Was will man mehr?

Die lange Schiebebox für vier Teelichter gefällt mir persönlich ja besonders gut. Um die Idee des per Definition runden Adventskranzes nicht ganz außen vor zu lassen, haben wir den sandfarbenen Karton einfach allover mit dem kleinen Kranz aus dem Stempelset "Weihnachtsschlitten" bestempelt. Da ich keinen passenden Adventsstempel besitze, wurde der Schriftzug mit dem Set "Brushwork Alphabet" gestempelt und in Silber embossed.

Für die ausgestanzten Elemente verwendeten wir dann die Thinlits "Tannen und Zapfen", in dieser Weihnachtssaison ein echtes Must-have für mich. Ebenso wie die Mini-Glöckchen in Glutrot und Silber, die in den letzten Wochen zum unverzichtbaren Accessoire auf meinem Basteltisch geworden sind...

Falls ihr euch fragt mit welchem Designerpapier wir die Streichholzschachtel beklebt haben, findet ihr es im Jahreskatalog auf Seite 172, es nennt sich "Für Weihnachten" und ist mir ehrlich gesagt lange gar nicht aufgefallen. Wer wie ich die klassischen Weihnachtsfarben und -muster gerne mag, ist damit aber bestens beraten.




Vergesst nicht die Sammelbestellung nächste Woche am Dienstag 15. November! 

Ich wünsche euch noch einen gemütlichen Abend und eine schöne Woche. Das Wetter bzw. die Temperaturen laden ja förmlich zum Weihnachtsbasteln ein. Habt ihr auch schon damit angefangen?

Grüßle von Kerstin

Sonntag, 6. November 2016

Winterliche Wellnessbox mit Anleitung

Nachdem mich jedes Mal wenn ich eine neue Wellnessbox zeige viele Anfragen nach einer Anleitung erreichen, gibt es die heute mal direkt dazu. Ich persönlich rechne mir jede Wellnessbox neu aus, da der Inhalt ja variabel ist. Schließlich lasse ich mich beim Einkaufen immer wieder neu inspirieren.

In diese Wellnessbox habe ich jedenfalls ein Sprudelbad im Lebkuchendesign gepackt, weil es so schön zum Lebkuchenhäuschen passt. Dazu kamen das obligatorische Teelicht und zwei farblich darauf abgestimmte Schokokugeln von meinem Lieblingsschokoladenlieferanten.

Das Lebkuchenhäuschen auf dem Deckel wurde übrigens weder gestempelt noch gestanzt, sondern aus dem aktuellen, weihnachtlichen Designerpapier "Zuckerstangenzauber" ausgeschnitten. Dort findet findet ihr noch weitere Motive, die sich prima ausschneiden lassen: Handschuhe, Sterne, Lebkuchenmänner, Tannenbäume... 



Für das Unterteil der Schachtel benötigt ihr ein Stück extrastarken Farbkarton in Flüsterweiß in der Größe 19 x 19 cm. Dieses falzt ihr von allen Seiten bei 3,5 cm, schneidet euch an den Ecken die Laschen ein und klebt diese innen fest. 
Die Inneneinteilung besteht aus zwei Zuschnitten. Dafür braucht ihr je ein Stück normalen Farbkarton in Flüsterweiß in der Größe 17,8 x 11,8 cm und 17,8 x 3,5 cm. Beide legt ihr mit der langen Seite am Papierschneider an und falzt sie jeweils bei 3,7 cm / 6,7 cm / 9,7 cm. Dann faltet ihr beide Stücke und setzt sie ineinander ins Innere der Schachtel. Ich klebe die Inneneinteilungen meistens fest, das verleiht der Schachtel etwas mehr Stabilität.
Für den Deckel schneidet ihr euch aus Farbkarton in Savanne ein Stück in der Größe 17 x 17 cm zu und falzt es von allen Seiten bei 2,4 cm, schneidet wieder die Laschen ein und klebt diese ebenso wie beim Unterteil fest. Wenn ihr alles genau geschnitten und gefalzt habt, müsste der Deckel jetzt ganz genau auf das Unterteil passen...
Für die Aufleger benötigt ihr ein Stück glutroten Farbkarton in der Größe 11,7 x 11,7 cm und ein Stück Farbkarton in Flüsterweiß in der Größe 11,2 x 11,2 cm. Letzteres habe ich mit der Prägeform "Leise rieselt..." geprägt. Der Rest ist eigentlich selbsterklärend, falls ihr noch Fragen habt, meldet euch einfach!

Der Spruch "Mit Liebe verpackt" gehört zum Stempelset "Drauf und Dran", das ich euch nur wärmstens empfehlen kann. Was ich auch bereits mehrmals getan habe, was vielleicht ein Grund dafür ist, dass ich es bei der letzten Sammelbestellung elf Mal für euch mitbestellen durfte. Wer jetzt nicht zuschlägt ist übrigens selbst schuld, denn schließlich ist das Stempelset wie einige andere Sets im November um 25% Prozent reduziert erhältlich... Schaut mal hier https://www2.stampinup.com/ecweb/itemlist.aspx?categoryid=70300

Bei meiner nächsten Sammelbestellung am 15. November habt ihr nochmals die Gelegenheit bei den Schnäppchen zuzuschlagen und gleichzeitig Porto zu sparen!

Habt noch einen schönen Sonntag und startet gut in die neue Woche.

Grüßle von Kerstin



Sonntag, 30. Oktober 2016

Schokoladige Ziehverpackungen...

...eignen sich super als Last-Minute-Mitbringsel und sorgen garantiert für einen Aha-Effekt. Ganz nebenbei sind sie absolut einfach und mit wenig Materialeinsatz herzustellen, was will man mehr? 

Für diese Ziehverpackungen habe ich mich bei der Auswahl des Farbkartons am Designerpapier "Paisley Poesie" orientiert und mich für die zunächst doch sehr extravagant daherkommende Kombination von Terrakotta und Minzmakrone entschieden. Dazu wählte ich dann noch das hübsche Designerpapier mit den zarten Streifen aus und war am Ende mit der Gesamtkomposition richtig zufrieden.

Natürlich durfte auch bei diesem Projekt ein herbstlicher Hauch Kupfer nicht fehlen und dafür kamen einmal mehr das Folienpapier in Kupfer und die Mini-Tannenzapfen zum Einsatz.




Heute bin ich nicht besonders gesprächig und irgendwie hat mich die Herbstmüdigkeit fest im Griff. Ich mache es deshalb kurz und begebe mich jetzt direkt auf mein gemütliches Sofa. 

Denkt an meine nächste Sammelbestellung am 1. November um 20 Uhr und meldet euch rechtzeitig falls ihr noch Bestellwünsche habt.

Grüßle von Kerstin

Sonntag, 23. Oktober 2016

Zeit für eine Wellnessbox

Für einen meiner Herbstworkshops ist mal wieder eine Wellnessbox entstanden und da die Teilnehmerinnen alle noch eher wenig Stempelerfahrung hatten, haben wir unser Designerpapier dafür gleich mal selbst hergestellt. Das ist eine prima Übung und ich finde es immer wieder faszinierend wie einfach es ist eigenes, ganz individuelles Designerpapier zu gestalten.

Passend zum Inhalt der Box habe ich mir dafür die Farben Terrakotta, Wildleder, Ockerbraun und Pflaumenblau (!) rausgesucht. Eigentlich eine wilde Mischung, am Ende aber trotzdem sehr stimmig wie ich finde. Was meint ihr zu der rustikalen Kombi mit dem sandfarbenen Karton? Gestempelt haben wir mit den "Vintage Leaves", für mich fast schon ein Klassiker unter den Stempelsets und sehr vielseitig einsetzbar.


Obligatorisch sind für mich diesen Herbst und voraussichtlich auch in der vor uns liegenden Weihnachtssaison die absolut zauberhaften Mini-Tannenzapfen in Kupfer. Sie zieren zur Zeit fast jedes Projekt, das von meinem Basteltisch hüpft. 

Mindestens genauso begeistert bin ich von dem Sprüche-Stempelset "Drauf und Dran". Eigentlich ein weihnachtliches Set, etwa die Hälfte der Sprüche ist aber neutral gehalten und lässt sich das ganze Jahr über für allerlei Anlässe verwenden. Wir schenken doch immer "von Herzen", nicht nur in der Weihnachtszeit, oder etwa nicht?


Wenn ich so zum Fenster raus schaue, könnte der Inhalt der Wellnessbox direkt zum Einsatz kommen. Ein nasskalter Herbsttag allererster Güte... Vielleicht sollte ich den Tag in einem enspannenden Schaumbad mit Kerzenschein und Schokolade ausklingen lassen... 

Euch wünsche ich jedenfalls einen guten Start in die neue Woche! Bei uns sind bereits die Herbstferien in Sichtweite. Freue mich schon drauf.

Grüßle von Kerstin

Sonntag, 16. Oktober 2016

Teebeutel-Goodies im Herbstlook

Für meine Workshopteilnehmerinnen und Sammelbestellerinnen brauche ich ja Goodies am laufenden Band. Da bin ich immer richtig froh, wenn ich beim Stöbern im Internet auf eine neue und möglichst einfache, aber trotzdem wirkungsvolle Idee stoße.  Hier habe ich die geradezu geniale Teebeutelverpackung gefunden, die ich euch heute zeige. 

Wenn ihr die kleinen Designerpapierblöcke verwendet, kommt ihr dabei komplett ohne zu schneiden und zu kleben aus. Zumindest bei der Grundverpackung. Wenn ihr die großen 12" Bögen benutzt, müsst ihr diese einfach vierteln, denn ihr benötigt dafür das Grundmaß von 6"x 6". Super auch weil es keinerlei Verschnitt gibt.

Die Deko muss natürlich trotzdem noch angeklebt werden aber dieser Aufwand ist ja einigermaßen überschaubar.




Ich bin heute spät dran und hab auch noch einiges für die nächsten Workshops vorzubereiten, deshalb verabschiede ich mich direkt wieder und wünsche euch noch einen schönen Abend!

Grüßle von Kerstin

Sonntag, 9. Oktober 2016

Herbstliche Schüttelkarten

Obwohl ich noch die eine oder andere Karte im Aquarelllook in Reserve habe, gibt es heute zur Abwechslung zwei Schüttelkarten, die diese Woche ganz spontan von meinem Basteltisch gehüpft sind. Sie sind eigentlich ganz simpel und relativ schnell gemacht. Das herbstliche Designerpapier "Paisley-Poesie" braucht auch gar nicht viel drumrum um toll zur Geltung zu kommen.

Was ich immer wieder gerne verwende, sind die Spruchstempel aus dem Komplettset "Malerische Grüße". Die Sprüche treffen sowohl von der Schriftart als auch vom Inhalt voll meinen Geschmack.

Die Sprenkel auf der Karte habe ich im Übrigen mit meinem goldenen Wink of Stella Stift gespritzt. Das ergibt einfach einen schönen Effekt. 

Jedes Jahr stelle ich erneut fest, dass ich den Herbst und seine Farben liebe... 



Deshalb bleibe ich auch noch eine Weile beim Thema Herbst und verschone euch vorerst noch mit weihnachtlichen Basteleien. Die ersten Ideen Ideen habe ich zwar schon hier liegen aber ich bleibe wie im letzten Jahr meinem Vorsatz treu, dass es hier auf dem Blog vor November nicht weihnachtlich zugeht. Wir genießen hier den Herbst in vollen Zügen...

Genießt ihr den Tag, ich hab noch einiges an Bürokram zu erledigen. Das muss leider auch mal sein.

Grüßle von Kerstin

Sonntag, 2. Oktober 2016

Noch mehr Aquarell...

Eine weitere Karte aus meiner Versuchsreihe zum Thema Aquarelltechniken zeige ich euch heute. Dabei habe ich mich farblich an einer Idee zum Stempelset "Herbstgrüße" im Jahreskatalog von Stampin'Up! orientiert. Wasabigrün, Aquamarin und Himbeerrot sind jetzt vielleicht nicht unbedingt die klassischen Herbstfarben, aber ich finde diese Kombi total schön und mit einem Akzent in Kupfer dazu auch absolut herbsttauglich.

 


Den Hintergrund habe ich mit dem Wassertankpinsel gestaltet. Zuerst die Streifen in der einen Farbe aufbringen und gut trocknen lassen oder föhnen, dann die Streifen in der anderen Farbe dazwischen aufpinseln.

Ich wünsche euch noch ein entspanntes verlängertes Herbstwochenende! Bei uns bläst zwar ein strammer Wind aber dazu strahlt die Sonne. So dürfte es von mir aus noch eine Weile bleiben...

Grüßle von Kerstin

Sonntag, 25. September 2016

Herbstliche Karte und meine Entdeckung der Aquarelltechniken

Wie heißt es so schön? Man wächst mit seinen Aufgaben. Dieser Satz bezeichnet ziemlich treffend meine Erfahrungen mit dem Thema "Aquarelltechniken". Schon immer begeistert von den Werken der anderen, traute ich mich lange nicht an das Thema heran und warf mich dann schließlich selbst ins kalte Wasser, indem ich das Thema kurzerhand ins herbstliche Workshopprogramm aufgenommen habe.

Nach anfänglichem Hadern mit der Sache und nachdem ich bereits einiges an Ausschuss produziert hatte, habe ich unter anderem dank Steffis tollen Anleitungsvideos den Zugang zu den Aquarelltechniken doch noch irgendwann gefunden und kann inzwischen gar nicht mehr damit aufhören. Auf meinem Schreibtisch stapeln sich mittlerweile die Aquarellhintergründe.

In der nächsten Zeit werdet ihr deshalb wohl einige meiner gesammelten Aquarellwerke hier zu sehen bekommen...

Für diese Karte habe ich zunächst einen einfachen Hintergrund mit dem Wassertankpinsel gemalt. Das Ahornblatt wure dann mit der Tropftechnik gestaltet. Das heißt, ich hab immer eine Farbe mit dem Wassertankpinsel aufgetropft und dann mit dem Embossingfön getrocknet. Danach das selbe Spiel mit einer anderen Farbe, solange bis mir das Ergebnis gefallen hat. Etwas zeitaufwendig aber ich finde es lohnt sich. Schade dass ich die Ergebnisse meiner Workshopteilnehmerinnen vom Freitag nicht fotografiert habe, es gab wirklich sehr interessante und wunderschön individuelle Varianten.




Ganz verliebt bin ich übrigens in das Embossingpulver und das Folienpapier in Kupfer. Einfach schön! Kupfer harmoniert wunderbar mit den warmen Herbstfarben. Ich brauche definitiv mehr davon.

Da fällt mir gerade ein, am Samstag den 1.10. findet meine nächste Sammelbestellung statt. Meldet euch wie immer rechtzeitig, damit eure Bestellung auch wirklich dabei ist.

Grüßle von Kerstin

Sonntag, 18. September 2016

Fuchsiges Aufspring-Schächtelchen mit Anleitung

Für meine lieben Sammelbestellerinnen gib es morgen (wie immer) ein kleines Goodie zur Ware dazu. Dafür hab ich ein paar Schächtelchen mit "Aufspring-Effekt" gebastelt. Die mag ich richtig gern und sie sind auch wirklich schnell gemacht. Entweder mit dem Stanz- und Falzbrett für Geschenkschachteln oder aber auch ganz einfach mit dem Papierschneider. 

Damit ihr sie ohne weiteres nachbasteln könnt, habe ich heute nach längerer Zeit mal wieder eine bebilderte Anleitung für euch. Zuerst mal sollte ich euch aber vielleicht das Ergebnis zeigen, es passt übrigens genau eine goldene Rocher-Kugel hinein:




Falls ihr das Stanz- und Falzbrett für Geschenkschachteln nicht besitzt, nehmt ihr dafür einfach ein quadratisches Stück Papier in beliebiger Größe, in meinem Fall habe ich einen 12" Bogen Designerpapier in vier 6" Stücke aufgeteilt. Diese werden mit dem Papierschneider von allen Seiten bei 2" gefalzt. Wenn ihr eine andere Papiergröße als ich wählt, müsst ihr lediglich darauf achten, das Papier beim Falzen in neun gleich große Quadrate einzuteilen.


Natürlich braucht ihr die Falzlinien nicht anmalen... Das hab ich nur gemacht, damit ihr sie besser erkennen könnt.
Im zweiten Schritt falzt ihr die Eckquadrate von der Mitte nach außen. Diese Linien werden später nach innen geknickt.


Dann müsst ihr nur noch die Ecken abschneiden und schon ist das Unterteil der Schachtel fertig.


Für den Deckel benötigt ihr ein Stück Farbkarton in der Größe 9,2cm x 9,2cm. Dieses falzt ihr von allen Seiten bei 2cm und verarbeitet es dann zu einem "ganz normalen" Deckel.



Die abschließende Ausgestaltung des Ganzen bleibt natürlich euch überlassen. Ich habe dafür endlich mal meine Fuchsstanze verwendet, die ich bisher fast schon sträflich vernachlässigt habe. Außerdem kamen die neuen Kreisframelits mit passendem Wellenkreis zum Zug. Die finde ich sehr schön. Genauso wie die Ovale und die Quadrate. Ich trauere den alten Wellenkreisstanze ehrlich gesagt überhaupt nicht mehr nach, obwohl ich das anfangs nie für möglich gehalten hätte.

Dann bleibt mir nichts als euch frohes Nachbasteln zu wünschen und natürlich einen schönen Restsonntag! 

Grüßle von Kerstin

Sonntag, 11. September 2016

Melde mich mit drei Schüttelkarten zurück

Nach fast vier nahzu unkreativen Wochen und einem herrlich erholsamen Urlaub im wunderschönen Kärnten, melde ich mich hiermit zurück. Ursprünglich hatte ich ja vor die Urlaubszeit mit einigen vorgeschriebenen Posts zu überbrücken aber daraus wurde leider nichts. Dafür habe ich die Zeit für viele andere schöne Dinge des Lebens genutzt und starte jetzt gut erholt durch.

Bereits am letzten Freitag fand mein erster Workshop der neuen Saison statt. Er stand unter dem Motto "Schüttelkarten" und wir haben dabei hauptsächlich mit dem supersüßen Gastgeberinnen-Set "Love you lots" gearbeitet. Ich bin ja für niedliche Stempelmotive normalerweise nicht so schnell zu erwärmen aber Frosch, Käfer und Co. sind einfach absolut unwiderstehlich.

Am Besten lasse ich an dieser Stelle mal die Bilder für sich sprechen, wobei ich noch darauf hinweisen möchte, dass ich die Froschkarte nach der tollen Idee von Jasmin gebastelt habe. Zwar habe ich sie ein wenig nach meinem Geschmack verändert aber ich denke man erkennt sie wieder.







Noch eine Info für alle die sich fragen wann endlich die nächste Sammelbestellung stattfindet. Das Warten hat am 15. September ein Ende. Bitte gebt mir eure Bestellwünsche bitte wie immer bis spätestens 20 Uhr am Donnerstag durch.

Habt noch einen schönen Sonntag! Für uns in Baden-Württemberg ist es der wirklich allerletzte Ferientag bevor es wieder mit der Schule losgeht...

Grüßle von Kerstin