Samstag, 14. November 2015

Weihnachtliches Windlicht mit Anleitung und Einladung zum Sternenzauber

Heute gibt's zur Abwechslung mal eine kleine Anleitung und zwar für ein weihnachtliches Windlicht. Diese ist ganz einfach umzusetzen, ihr braucht dazu nur das Stanz-und Falzbrett für Geschenktüten oder falls ihr das (noch) nicht habt, könnt ihr das Windlicht mit ein wenig mehr Aufwand auch mit dem Papierschneider gut hinbekommen.

Ich habe dafür den stabilen sandfarbenen Karton verwendet. Für die Fenster benötigt ihr Vellum (oder Architektenpapier) zum Hinterlegen und einen Farbkarton in der Farbe eurer Wahl für die Silhouette.




Schneidet zunächst den sandfarbenen Karton mit dem Papierschneider auf das Maß 27,5 cm x 12,4 cm zu. 
Jetzt kommt das Stanz -und Falzbrett für Geschenktüten ins Spiel. Legt das Papier an der Startlinie an, ganz so wie ihr es gewohnt seid, wenn ihr eine Tüte herstellen wollt. Zieht die obere, waagrechte Falzline ebenfalls so wie üblich. Der Unterschied liegt darin, dass ihr nun IMMER an der S-Linie falzt. Also stanzen und falzen an der S-Linie, dann diese Falzlinie an die Startlinie schieben und erneut stanzen und falzen an der S-Linie. Das macht ihr insgesamt vier Mal. Dann müsst ihr nur noch den überflüssigen Zipfel an der Klebelasche entfernen und schon ist euer Grundgerüst fertig. 


Mit der 2"-Kreisstanze stanzt ihr nun von oben in jedes der vier entstandenen Seitenteile einen Kreisausschnitt. Wenn ihr das Papier bis zum Anschlag schiebt, befinden sich am Ende alle "Löcher" auf der gleichen Höhe. Seitlich müsst ihr die Stanze nach Gefühl ausmitteln oder ihr verwendet den Post-It-Trick um die genaue Mitte zu markieren.


Wenn ihr alles richtig gemacht habt, sieht euer Karton dann so aus wie unten. Ihr müsst jetzt nur noch die Fenster gestalten. Ich finde die Edgelits "Schlittenfahrt" eignen sich perfekt dafür... 

Danach alles falzen und zusammenkleben, bisschen Deko dran - fertig! Im Übrigen würde ich euch empfehlen Batterie-Teelichte (ich hab die Flacker-Variante) zu benutzen, da mir bei einem Windlicht aus Papier die Brandgefahr dann doch etwas zu hoch ist, auch wenn echte Teelichte grundsätzlich natürlich viel schöner aussehen.


Ich habe von den Windlichtern gleich zehn Stück gebastelt, weil ich diese und noch viele andere schöne Sachen am Freitag, den 20. November 2015 ab 17 Uhr beim 3. Aichhalder Sternenzauber verkaufen werde. Ich freue mich riesig, dass ich auch dieses Jahr wieder mit einem Stand voller Ideen dabei sein darf und lade euch herzlich ein einfach mal vorbeizukommen. 

Ansonsten möchte ich euch nochmal an die Sammelbestellung am morgigen Sonntag erinnern. Bis 20 Uhr könnt ihr euch mit Bestellwünschen bei mir melden.

Grüßle von Kerstin 

1 Kommentar:

  1. Hey Kerstin,

    Du hast immer so geniale Ideen, sieht wieder super aus. Danke für die Anleitung, werde ich ausprobieren, sobald meine BigShot-Formen da sind.

    Liebe Grüße aus dem Tal.

    AntwortenLöschen