Sonntag, 12. Oktober 2014

Halloween oder Kilbesingen?

Bei uns hier auf dem Dorf ist Halloween noch nicht wirklich angekommen. Und das ist auch gut so! Schließlich wäre es schade, wenn eigene Bräuche wie das traditionelle Kilbesingen durch Trends, die über den großen Teich zu uns herüber schwappen, verdrängt würden. Ich weiß natürlich, dass Halloween auch aus einem Volksbrauchtum heraus entstanden ist, aber eben nicht bei uns sondern in Amerika bzw. um genau zu sein in Irland... Ich möchte mal wissen wer dort zum Kilbesingen geht?
Vom vorletzten Samstag im Oktober bis zum darauffolgenden Mittwoch ziehen also die Kinder bei uns im Dorf nach Einbruch der Dunkelheit mit ihren Laternen von Tür zu Tür und erhoffen sich durch ihr Kilbesingen ein paar Süßigkeiten zu verdienen.
Um darauf vorbereitet zu sein, habe ich schon mal ein Körbchen gerichtet. Dafür habe ich die schmalen, langen Zellophantüten von Stampin'Up! mit M+M's gefüllt und den passenden Spruch aus dem Stempelset "Tafelrunde" daran festgetackert. Schnell und einfach, was bei einer "Massenproduktion" sehr hilfreich ist.



Das Körbchen werde ich wohl noch mal verstecken müssen, sonst könnte es passieren, dass es geleert ist bevor ein einziges Kind aus der Nachbarschaft geklingelt hat.

Grüßle von Kerstin

1 Kommentar:

  1. Hallo Kerstin,
    soooo schön. Weißt Du eigentlich, das genau diese Verpackungen mit M&Ms der Grund waren, warum ich von SU infiziert wurde? ;-) Tja, heute geht nichts mehr ohne. Für's nächste Wochenende habe ich 90 dieser Tütchen für eine Feier gefüllt, mehr dazu gegen Ende der Woche.
    Schönen Sonntag.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen